Roh und Hochbau

Rohausbau

Die Planung eines Neubaus sowie Umbau- oder Modernisierungsmaßnahmen erfordern insbesondere hinsichtlich der Baustoffe am Mauerwerk ein perfektes Zusammenwirken qualitativ hochwertiger Komponenten. Die Rohbauplanung setzt demnach ein hohes Maß an Sachverstand und Kalkül voraus.

Bei der Auswahl der Baustoffe müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Die unterschiedlichen Anforderungen sind direkt an Ort und Stelle abzuwägen sowie die Wärmeschutzverordnungen und DIN-Normen zu beachten. Zur Errichtung des Rohbaus werden beispielsweise Mauersteine aus Leichtbeton, aus Kalksandstein und Ziegel verwendet.

Bimsbaustoffe

Der Bimsbaustoff hat ausgezeichnete Wärmedämmwerte. Seine Schallschutz- eigenschaften für einschaliges, monolithisches, massives Mauerwerk ohne zusätzliche Dämmhilfen stehen für eine absolute technische Meisterleistung in einer Qualität, die heute richtungsweisende Maßstäbe setzt.

Merkmale:

  • Gute Wärmedämmung
  • einschalige Bauweise
  • exzellente Schallschutzwerte
  • Verbessertes Wohnklima

Proton / Ziegel

Die Haupteigenschaften von Poroton-Ziegel sind ihre Wirtschaftlichkeit und die Summe ihrer herausragenden bauphysikalischen Funktionen. Poroton-Ziegel werden aus natürlichen Lehm und Ton gebrannt. Diese Verarbeitung steht für Wertbeständigkeit und gesundes Wohnklima. Die aus dem hochwärmedämmenden Ziegel errichteten Außenwände sparen Heizenergie und vermindern damit den CO2-Ausstoß.

Merkmale:

  • baubiologisch reines Naturprodukt
  • Verbesserung der Wärmedämmung
  • Feuchtregulierend
  • Ausgezeichneter Schallschutz
  • Verbessertes Wohnklima

Porenbeton

Porenbeton lässt sich leicht heben und ist flexibel in der Anwendung. Zudem überzeugt dieser Baustoff durch eine nahezu fugenlose Vermauerungstechnik. Diese guten Eigenschaften können bei der Errichtung des gesamten Baus genutzt werden. Die Anforderungen der WSVO III übertrifft der Porenbeton selbst in einschaliger Bauweise durch seine hohe Wärmedämmeigenschaften.

Merkmale:

  • Für Außen- und Innenwände
  • Konfektioniertes Bauen
  • Hohe Wärmedämmung
  • Guter Schallschutz
  • hohe Druckfestigkeit
  • mineralischer Baustoff, nicht brennbar

Kalksandstein

Die Kalksandsteinindustrie offeriert zur Lösung unterschiedlichster Bauaufgaben ein breit gefächertes Angebot an Steinsorten und Formaten in verschiedenen Rohdichten und Druckfestigkeitsklassen. Zudem vervollständigen Bauteile zur Systemergänzung sowie Geräte und Zubehör das Programm zur Erstellung von Wänden aus einem Baustoff.

Merkmale:

  • Gute Wärmedämmung
  • Einschalige Bauweise
  • Exzellente Schallschutzwerte
  • Verbessertes Wohnklima

Grundmauerschutz

Die Lebensdauer und Unterhaltungskosten eines Bauwerks sind von der Qualität und Dauerhaftigkeit der Abdichtung abhängig. Ein Großteil aller Bauschäden im Kellerbereich ist Folge von Durchfeuchtungen. Vorschriftsmäßige Abdichtungen und funktionssichere Dränagen können derartige Schäden verhindern.

Merkmale:

  • Durchfeuchtungsschutz der Grundmauer
  • Schutz der Bauwerksabdichtung

Regenwassernutzung

Ca. 70.000 l Trinkwasser können von einem Vier-Personen-Haushalt durch die Nutzung von Regenwasser eingespart werden. Neben ökologischen Vorteilen, hat die Reduzierung von Trink- und Abwassermengen hinsichtlich der Wasser- und Kanalgebühren auch ein wirtschaftliches Nutzen. Das Regenwasser kann für die Gartenbewässerung, zur Reinigung, für die Waschmaschine und auch für die WC-Spülung genutzt werden.

Merkmale:

  • Einsparung von Trinkwasser
  • Geringere Wassergebühren
  • Vielseitige Verwendung

Heizung / Schornsteine

An die Schornsteintechnik werden von der modernen Abgasentsorgung immer höhere Anforderungen gestellt. Die Heizanlagen haben hinsichtlich ihrer Energieleistung eine Optimierung erfahren. Um die Funktion der Schornsteinanlage sicherzustellen ist eine ausgezeichnete Wärmedämmung erforderlich.


Merkmale:

  • Geeignet für alle Brennstoffarten
  • Ökologisches Heizkonzept
  • Hohe Energieleistung

Schalung / Zubehör

Die Wärmeschutzverordnung sieht überall dort, wo beheizte Boden- oder Wandflächen an das Erdreich grenzen, eine umfassende Dämmung gegen Wärmeverluste vor. Relevante Anwendungsgebiete der Wärmedämmung sind die Kelleraußenwände, die Fläche unterhalb der Bodenfläche sowie der gesamte Bereich eines Umkehrdaches.

Merkmale:

  • gute Wärmedämmung
  • Energiesparend
  • feuchtigkeitsresistente Dämmplatten